Abgestapelt: Bang Boom Bang Kurzreview



Wow, das hat ja nur zwei Monate gedauert bis der erste Film meiner Abgestapelt Rubrick im DVD Player gelandet ist! Mit der Geschwindigkeit bin ich locker noch fertig BEVOR kommende Generationen schon gar nicht mehr wissen was DVDs überhaupt sind!
Aber genug der Selbstkritik und los mit der ersten Mini-Review. Bang Boom Bang heißt das gute Stück und ist ein deutscher Film von Peter Thorwarth. Im Film geht es um… nun ja, das ist gar nicht mal so einfach zu sagen. Die Story ist zu Beginn ziemlich konfus und verwoben, es gibt viele Dialoge wie sie auch aus der Feder eines Tarantinos stammen könnten und auch sonst wirkt vieles vom großen Zitatemeister inspiriert. Grob zusammengefasst geht es um den Gauner Keek, der für seinen gefangengenommenen Kollegen Kalle Geld, in Form eines Mercedes besorgen soll. Dies stellt sich als schwerer als gedacht heraus, da Keek das ganze Geld, dass er und Kalle bei ihrem missglückten Bankraub bereits erwirtschaftet hatten, bereits verzockt hat. Als dann Kalle unerwartet aus dem Gefängnis ausbricht und vor Keeks Wohnung stehend den Rest seines Geldes fordert, verschlimmert sich die ganze Lage noch mehr und Keek muss schleunigst schauen wie er zu Geld kommt. 
Müsste ich Bang Boom Bang einem Genre zuteilen, würde ich sagen es handelt sich um eine Gangsterkomödie. Die Charaktere sind kultig und alle super geschrieben und gespielt, es gibt viele Lacher, klasse Dialoge und auch das Kleinstadt-Ruhrpottgangster-Flair (welch edle Wortschöpfung) wurde sehr gut eingefangen. Zudem bleibt Bang Boom Bang bis in den letzten Momenten spannend und ruft in einem bis zum Ende Dinge hervor, die man von deutschen Filmen eher seltener gewöhnt ist. Anerkennung zum Beispiel. Oder auch einfach nur ein breites Grinsen. Mit dem deutschen Film bin ich zwar nicht sonderlich bewandert, aber Bang Boom Bang ist auf jeden Fall einer der besten den ich bisher gesehen habe. Also lautet mein Fazit: Schaut ihn euch an, wenn ihr auf schräge Charaktere, Komödien oder humorvolle Gangstergeschichten mit Tarantino-Charme steht. Denn dieser Film vereint alles drei.   
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.