Dark Souls 2: Aus dem Tagebuch eines Leidenden #3 (Podcast)

Fin! Nach Zahllosen Spielstunden (um die 50 waren es, um genau zu sein) hatte ich meinen ersten Durchgang in Dark Souls 2 endlich beendet, was nicht heißen soll, dass ich mir ein Ende herbeigesehnt hätte. Vieles hat sich im Vergleich zu Dark Souls 1 verändert, sowohl zum positiven, als auch zum negativen. Wie Dark Souls 2 auf mich gewirkt hat und ob ich es, besonders Fans der Vorgänger, empfehlen würde, könnt ihr nun im abschließenden, als Review aufgebauten Teil meines Tagebuches erfahren.
Huch, wo ist denn der Text? Richtig gesehn, meinen abschließenden Bericht habe ich zur Abwechslung in einen Videopodcast verpackt: Warum? Weil ich’s kann! Viel Spaß noch beim Ansehen! Ich vergnüge mich derweil mal in meinem New Game Plus und farme noch das ein odere andere Rüstungsstück des Mad Warriors… 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.